Buteyko-Atmung: Die verblüffende gesundheitliche Wirkung der Atemreduktion

Hast du dich schon einmal gefragt, ob die Art und Weise, wie du atmest, einen Einfluss auf deine körperliche und geistige Gesundheit hat? Die Atmung hat sogar einen sehr starken und unterschätzen Einfluss auf unsere Gesundheit und Wohlbefinden. Bei der Buteyko-Methode geht es einfach gesagt darum, nur so viel zu atmen, wie es für Deinen Körper gut ist. Viele Menschen atmen zu viel und dysfunktional, was zu vielen gesundheitlichen Problemen führen und deine Lebensqualität negativ beeinflussen kann. Die wissenschaftlich fundierte ButeykoMethode beinhaltet einfache Atemtechniken und Grundprinzipien, die dir zu mehr Wohlbefinden verhelfen können. Viele chronische Krankheiten können gelindert oder geheilt werden. Egal, ob du dir mehr innere Ruhe, mehr Energie, eine gesteigerte Libido oder mehr Widerstandskraft (Resilienz) wünschst – mit der richtigen Atmung kannst du viel erreichen! Erfahre in diesem Artikel von den vielen gesundheitlichen Vorteilen der Buteyko-Atmung, von denen auch du profitieren kannst.

📑 Inhaltsverzeichnis Verbergen

Fazit zur Buteyko Methode

Beim Buteyko-Atemtraining lernst du rund um die Uhr durch die Nase zu atmen und das Zwerchfell richtig einzusetzen. Durch Atemreduktionsübungen (CO2-Toleranztraining) “programmierst” du dein Atemzentrum um. Du atmest im Alltag nur so viel, wie es für deinen Körper optimal ist. Die Biochemie im Körper verändert sich, Durchblutung und Sauerstoffversorgung werden verbessert. Die Buteyko-Methode kann präventiv oder mit therapeutischer Wirkung eingesetzt werden. Buteyko eignet sich auch als Ergänzung zu einer Therapie. Die Buteyko-Atmung könnte etwas für dich sein, wenn du eine der folgenden Fragen mit „Ja“ beantworten kannst.

  • 💨 Bist du kurzatmig? Du leidest unter Atemnot oder hast sogar Asthma oder COPD? Buteyko kann dir Linderung verschaffen und dein Wohlbefinden steigern.
  • 👃 Hast du ständig eine verstopfte Nase? Chronischen Schnupfen? Oder eine Nasennebenhöhlenentzündung? Eine freie Nasenatmung wird durch die Buteyko-Atmung ermöglicht.
  • ⚡ Du möchtest mehr Energie? Deine sportliche Ausdauer verbessern? Du bist ständig müde und abgespannt? Du leidest unter dem Long-Covid-Syndrom oder dem Post-Covid-Syndrom? Mit der Buteyko-Atmung kannst du deine Energie deutlich steigern.
  • 💤 Du schläfst schlecht und fühlst dich morgens wie gerädert? Du schnarchst, hast Atemaussetzer oder musst nachts ständig zur Toilette? Mit einer sehr guten Atemgesundheit hast du in der Regel mehr Tiefschlafphasen und brauchst insgesamt weniger Schlaf.
  • 🌿 Du leidest unter Allergien wie Heuschnupfen? Du wünschst dir eine bessere Haut? Auch hier kann die Buteyko-Methode helfen.
  • 🤯 Du hast Kopfschmerzen, Migräne, Konzentrationsstörungen oder Schwindel?
  • 💚 Du bist anfällig für Infekte und oft krank? Du brauchst relativ lange, um wieder gesund zu werden? Mit Buteyko kannst du dein Immunsystem stärken und Krankheitstage verkürzen.

Ob es darum geht, den Blutdruck zu regulieren, Asthmaanfälle zu reduzieren, besser zu schlafen oder einfach nur Stress und Ängste abzubauen, die Buteyko-Methode bietet eine natürliche, zugängliche und wirksame Lösung. Durch regelmäßiges Üben der Buteyko-Methode kannst du einen wichtigen Schritt zu dieser ganzheitlichen Gesundheit machen. Deine Motivation und die Bereitschaft, Verantwortung für deine Gesundheit zu übernehmen, sind der Schlüssel zum Erfolg. Du kannst deine Fortschritte beobachten und merkst, wie sich nicht nur deine Beschwerden, sondern auch dein allgemeines Wohlbefinden verbessern.

Was ist die Buteyko-Methode (Kurzfassung)

Der Name der Methode geht auf den ukrainischen Wissenschaftlicher Konstantin Buteyko (1923-2003) zurück. Als praktizierender Arzt und Forscher erkannte er, dass nicht nur die Menge des Sauerstoffs (O2), sondern auch der Kohlendioxidspiegel (CO2-Spiegel) im Blut für die Gesundheit entscheidend ist. Er stellte fest, dass viele Krankheiten, einschließlich Asthma und Herz-Kreislauf-Erkrankungen, möglicherweise durch eine “Überatmung” (chronische Hyperventilation) verschlimmert werden. Diese Erkenntnis stand im direkten Gegensatz zu damals gängigen medizinischen Meinungen, die tiefes und häufiges Atmen als gesund propagierten. Auch heute noch höre ich aus den verschiedensten Bereichen wie Yoga oder funktionalem Sport: “Tief einatmen”. Die meisten verstehen unter “tief einatmen”, eine große Atemzugsmenge an Luft zu nehmen, statt wirklich in den unteren Atemraum einzuatmen und auszuatmen.

Buteyko entwickelte eine Methode, die darauf abzielte, das Atmungsvolumen zu reduzieren und so den Kohlendioxidgehalt im Blut zu erhöhen. Trotz seiner Erfolge blieb Buteyko in der medizinischen Welt weitgehend unbekannt. Erst nach seinem Tod im Jahr 2003 begann seine Methode weltweit Anerkennung zu finden. Heute wird die Buteyko-Methode in vielen Ländern praktiziert und hat Tausenden von Menschen geholfen, ihre Atmung und Gesundheit zu verbessern. Mittlerweile gibt es eine Vielzahl von Studien zur Buteyko-Methode, die einige der Vorteile bereits belegen. Bei “Atemgesunden” Menschen ist die temporäre Hyperventilation wie bei der Wim-Hof-Atmung oder beim Holotropen atmen in der Regel unproblematisch. Solange jedoch kein ausreichender CP-Wert (Kontrollpause) oder andere Kontra-Indikationen vorliegen, rate ich von solchen Techniken ab und rate zunächst eine gesunde Atmung mittels Buteyko zu erreichen.

Aspekte der modernem Buteyko-Atemarbeit

Schon vor meiner Praxis als Buteyko-Atemtrainer habe ich eine Vielzahl von Atemtechniken ausprobiert. Die Buteyko-Atmung gehört zu den mächtigsten! Es handelt sich um Grundprinzipien, die nicht nur kraftvoll in der Wirkung, sondern auch sanft in der Anwendung sind. Sie weist kaum Kontraindikationen auf, sodass sie von Kindern, Olympioniken, Asthmatikern bis Senioren problemlos praktiziert werden kann. Die Methode hat bei meinen Klienten und bei mir (Asthma, Schlafapnoe, Schnarchen, sportliche Leistungsfähigkeit, weniger benötigter Schlaf) zu bemerkenswerten Verbesserungen geführt. Als Buteyko-Atemcoach arbeite ich mit meinen Klienten mit folgenden Lösungsansätzen, um die Atemgesundheit zu verbessern:

⚙️ Atemmechanik – Wie atmest du?

Das Atemverhalten vieler Menschen ist oft dysfunktional und kann zu Gesundheitsschäden führen. Eine korrekte und funktionale Atmung erfordert das Atmen durch die 👃 Nase und die richtige Nutzung des 🪂 Zwerchfells. Es ist wichtig, hauptsächlich den unteren Atemraum (Zwerchfellatmung / Bauchatmung) zu nutzen. Eine tiefe Atmung bedeutet, vor allem diesen unteren Atemraum zu nutzen. Ein tiefer Atemzug wird oft fälschlicherweise mit einem großen Atemzug verwechselt, bei dem eine große Menge Luft eingeatmet wird. Eine gesunde Alltagsatmung geht durch die Nase in den Bauchraum, ist langsam, leise und loslassend bei der Atmung. D.h. die Ausatmung sollte passiv und entspannt sein. Viele Menschen atmen flach durch den Mund und die Brust ein und aus, anstatt durch die Nase zu atmen. Diese ungünstige Atmung ist oft durch laute Atemgeräusche gekennzeichnet. Falsche Atmungsgewohnheiten können zu vielen Nachteilen führen und chronische Krankheiten wie Asthma begünstigen.

⚛️ Biochemie (Atemvolumen) – Wie viel atmest du?

Die meisten Menschen atmen zu viel. Dabei besteht häufig der Irrglaube eine große Luftmenge einzuatmen bedeute eine bessere Sauerstoffversorgung. Genau das Gegenteil ist der Fall. Durch Atemübungen (wie Atempausen) wird die Kohlendioxid-Toleranz (CO2-Toleranz) trainiert. Dein Atemzentrum gewöhnt sich langsam an höhere Kohlendioxid-Werte. Bei den Buteyko-Übungen gehen wir bewusst in das Gefühl des sogenannten “Lufthungers” oder “Luftwunsch”. Das bedeutet, dein Körper signalisiert gerne mehr Atmen – bzw. größere Mengen CO2 abatmen zu wollen. Wird das Training auf richtige Weise gestaltet, führen die Übungen recht schnell zu unter anderem einer besseren Sauerstoffversorgung im Körper und bringt eine Menge gesundheitliche Vorteile mit sich.

🎵 Atemrhythmus (Atemfrequenz) – Wie schnell oder langsam atmest du?

Viele Atemlehrer im Internet lehren als erstes die Anzahl der Atemzüge zu kontrollieren. Meiner Erfahrung nach funktioniert dieser Weg nicht nachhaltig. Die Atem-Rhythmik (auch Atemtemfrequenz, Slow Breathing, Paced Breathing) gehört nicht zur klassischen Buteyko-Atemarbeit und ist für Fortgeschrittene gedacht. Nach Buteykos Auffassung erledigt sich die Rhythmik von alleine, wenn an der Atem-Mechanik und am Volumen des Atems gearbeitet wird. Würdest du dich anfänglich nur auf den Rhythmus der Atmung konzentrieren und bspw. versuchen langsam zu atmen, wird das nicht gut funktionieren. Es kann dennoch gut sein, dass du zu viel Volumen einatmest und letztendlich zu viel Kohlendioxid (CO2) ausatmest. Der zielführende Weg ist zunächst, das Volumen mittels einer sanften, feinen und entspannten Atmung zu reduzieren. Für mich stellt das Paced Breathing eine super Ergänzung für Fortgeschrittene dar. Der Einfluss auf das Nervensystem (insb. Parasympathikus-Ruhezentrum) und die Herzvariabilität kann damit besonders positiv beeinflusst werden.

📓 Erfolgsmessung (CP-Wert / BOLT -Wert) und Atem-Protokoll

Ein schöner Aspekt der Buteyko-Atmung ist, dass die Fortschritte deiner Atemarbeit sehr gut gemessen werden können. Du spürst die Veränderungen nicht nur, sondern siehst deine Atemgesundheit in Zahlen ausgedrückt. In einem Atemtagebuch werden mehrere Werte festgehalten. Einer der wichtigsten Werte zur Erfolgsmessung und Stand der Atemgesundheit ist die Kontrollpause (CP) → CO2-Toleranz-Test.

Linderung von Atemwegsbeschwerden und Atemwegserkrankungen durch Buteyko

Leidest du nicht an Atemwegsbeschwerden, eignet sich die Buteyko-Atmung wunderbar, um das Risiko zu minimieren, auch in Zukunft davon verschont zu bleiben. Du kannst präventiv dafür arbeiten, Atemwegsbeschwerden vorzubeugen. Falls du bereits unter Atembeschwerden leidest, könnte die Methode bspw. dein Leiden verringern und die Dosis an Medikamenten reduzieren.

💨 Asthma: Asthmasymptome & Medikamenten-Konsum mindern

Asthma, eine häufige Atemwegserkrankung, kann durch die Buteyko-Methode wirksam behandelt werden. Diese Technik ermöglicht es Asthmatikern, ihre Atmung zu kontrollieren und zu reduzieren. Dadurch können die Gasverhältnisse in der Lunge geändert werden. Dies kann eine sofortige Weitung der Bronchien bewirken, was oft zu einer reduzierten Notwendigkeit von bronchienerweiternden Medikamenten führt. Bei regelmäßiger Anwendung der Buteyko-Übungen können Asthmasymptome langfristig gemindert werden. Dies gilt unabhängig von den spezifischen Auslösern des Asthmas, da die Methode auf die grundsätzliche Verbesserung der Atemtechnik abzielt und dadurch die Überempfindlichkeit der Atemwege verringert.

Ich leide selbst seit Kindheitstagen unter Asthma. Seit einiger Zeit nutze ich überhaupt kein bronchienerweiterndes Spray mehr. Zur Medikation ist natürlich die Rücksprache mit dem Arzt dringend anzuraten. Nach meinen persönlichen Erfahrungen kann ich die Studien zur Buteyko-Atmung bestätigen. Ab einem bestimmten Level an Atemgesundheit (CP-Wert) werden häufig kaum Medikamente benötigt und das Wohlbefinden steigt. Meine Lungenfunktion ist top. Auch die Entzündungswerte lasse ich regelmäßig prüfen. Lange Zeit musste ich noch Kortison-Spray nehmen, um die Entzündungen in der Lunge zu reduzieren. Im Gegensatz zu einem bronchienerweiterndes Spray unterstützt das Kortison-Spray den Erfolg der Buteyko-Methode. Im Rahmen eines Atemcoachings wird gemeinsam besprochen, wie der Schweregrad der Erkrankung ist, welche Medikamente eingenommen werden und welche Änderung der Medikation mit der behandelnden Ärztin abgesprochen werden sollte.

🚑 COPD (Chronisch obstruktive Lungenerkrankung)

COPD, eine fortschreitende Lungenerkrankung, geht oft mit chronischer Bronchitis und Lungenemphysem einher. Sie führt zu Symptomen wie Husten, Auswurf und Atemnot. Obwohl COPD als nicht heilbar gilt, kann die Buteyko-Methode eine signifikante Linderung der Symptome bieten. Durch die Atemübungen verbessert sich die Belüftung der Lunge, die Schleimbildung kann reduziert werden und der Gasaustausch wird erleichtert. Dies ist besonders wichtig, da die Verschleimung bei COPD den Gasaustausch erheblich behindern kann. Wichtig ist ein vorsichtiges Vorgehen, besonders bei stark erniedrigter Sauerstoffsättigung. In solchen Fällen sollten die Übungen entspannungsorientiert sein, ohne verlängerte Atempausen. Ein Pulsoxymeter zur Überwachung der Sauerstoffsättigung im Blut ist empfehlenswert. Es ist wichtig, dass Menschen mit schwerer COPD ärztlichen Rat einholen und die Buteyko-Methode nicht ohne die Anleitung eines erfahrenen Buteyko-Atemcoaches anwenden.

Ein individuelles Training und das gezielte Vorgehen der Buteyko-Methode kann Menschen mit COPD helfen, ein angepasstes Atemmuster zu entwickeln, das die Atemlosigkeit reduziert und somit die Lebensqualität erheblich verbessert.

👃 Freie Nasenatmung – Befreiung von chronischem Schnupfen (Rhinitis)

Schon als Kind hatte ich ständig eine verstopfte Nase. Wenn jemand Papiertaschentücher brauchte, war ich eine sichere Bank. Erst seit 2019, als ich zum ersten mal mit der Buteyko-Atmung in Berührung kam, kann ich frei durch die Nase atmen. Es gibt tolle Übungen, die in den allermeisten Fällen deine Nase in kürzester Zeit frei machen.

Die Buteyko-Methode bietet eine effektive Lösung für Personen, die unter chronischem Schnupfen leiden. Dieser Zustand beeinträchtigt die Lebensqualität und kann unter anderem ein Risikofaktor für die Entwicklung/Ausbruch von Asthma sein. Bei chronischer Rhinitis, die oft als Vorstufe zu Asthma gilt, führt eine verstopfte Nase dazu, dass Menschen durch den Mund atmen müssen. Dies hat zur Folge, dass die Atemluft nicht mehr durch die Nase gefiltert, befeuchtet und erwärmt wird. Dadurch gelangen Staub, Krankheitserreger, Pollen und andere Allergene ungefiltert in die unteren Atemwege, was zu Reizungen und möglicherweise chronischen Entzündungen führt. Die Buteyko-Methode wirkt dem entgegen, indem sie die Nasenatmung fördert und somit hilft, die Nasenschleimhäute abzuschwellen. Durch regelmäßige Übungen können die Nasenmuscheln verkleinert werden, was zu einer langfristigen Erleichterung und einer dauerhaften freien Nasenatmung führt. Diese Methode ist besonders effektiv, unabhängig davon, ob die Nasenverstopfung durch Allergien, Erkältungen oder andere Störungen verursacht wird. Die Übungen der Buteyko-Methode sind einfach zu erlernen und können schnell Erleichterung bringen, selbst bei akutem Schnupfen. Obwohl diese Methode bei der Behandlung von chronischem Schnupfen und der Vorbeugung von Asthma offensichtlich wirksam ist, gibt es bisher nur wenige Studien, die ihre Effektivität bestätigen. Dies unterstreicht die Notwendigkeit weiterer Forschung in diesem Bereich.

🔥 Nasennebenhöhlenentzündung (Sinusitis) lindern

Zu meinen ersten Klientinnen als Atemcoach gehörte meine Mutter. Die Nebenhöhlen waren entzündet und verstopft. Schon ein ganzes Jahr plagte sie sich damit. Trotz Cortison-Spray und regelmäßiger Nasenspülung bessert es sich kaum. Die Sinusitis führte zu einem Druckaufbau im Ohr. Sie konnte nicht mehr durchschlafen und wachte nachts mit Ohrenschmerzen und verstopfter Nase auf. Nach nur wenigen Tagen Buteyko-Übung (und Mouth Taping) konnte sie wieder durchschlafen, erholt aufwachen und die Sinusitis war verschwunden.

Wie bei meiner Mutter können Nasennebenhöhlenentzündungen (Sinusitis) die Nasenatmung erheblich beeinträchtigen. Oft sind unangenehmen Symptomen wie starker Hustenreiz die Folge. Besonders wenn der Schleim aus den Nebenhöhlen in die Luftröhre und Bronchien fließt. Dies kann zu nächtlichem Aufwachen mit Hustenanfällen führen, die insbesondere bei Asthmatikern Asthmaanfälle auslösen können.

Während die konventionelle Medizin meist auf Antibiotika und schleimlösende Medikamente setzt und ganzheitliche Ansätze eine erhöhte Flüssigkeitsaufnahme empfehlen, bietet die Buteyko-Methode eine alternative Lösung. Durch die Atemübungen der Buteyko-Methode können die Schleimhäute in der Nase und den Nasennebenhöhlen abschwellen. Dies führt dazu, dass sich der Schleim löst und leichter abfließen kann, was eine ähnliche Wirkung wie bei der Einnahme von Medikamenten hat. Darüber hinaus wird durch die Buteyko-Methode die Belüftung der Nebenhöhlen verbessert, wodurch das Milieu für Bakterien ungünstiger wird und die Entzündung abheilen kann.

In vielen Fällen kann daher auf die Einnahme von Antibiotika und schleimlösenden Medikamenten verzichtet werden, wenn die Buteyko-Atemübungen konsequent durchgeführt werden. Diese natürliche und nebenwirkungsfreie Methode kann eine effektive Unterstützung bei der Behandlung von Sinusitis sein und die allgemeine Atemgesundheit fördern.

Weitere gesundheitliche Vorteile der Buteyko-Atmung

💤 Schlafqualität verbessern: Schnarchen & Schlafapnoe (Atemaussetzen in der Nacht) stoppen

Die Buteyko-Methode kann bei Schlafproblemen, Schnarchen und Schlafapnoe helfen, indem sie eine ruhigere und beständigere Nasenatmung während des Schlafs fördert. Viele berichten von einem besseren Schlaf durch die Umstellung von Mund- auf Nasenatmung. Dies kann Probleme wie Schlaflosigkeit, nächtliches Erwachen, einen ausgetrockneten Mund, nächtlichen Hustenreiz und Harndrang reduzieren oder beseitigen. Der Schlaf wird insgesamt ruhiger und erholsamer. Das Bedürfnis nach Schlaf sowie die Müdigkeit während des Tages nehmen ab.

Wenn Schnarchen auftritt, ist das häufig mit Mundatmung verbunden. Die Buteyko-Methode führt zu der Präferenz für Nasenatmung. Dadurch bleibt der Mund auch im Schlaf geschlossen und das Schnarchen kann erheblich reduziert oder beseitigt werden.

Schlafapnoe ist durch Atemaussetzer während des Schlafs gekennzeichnet und tritt häufig als Folge von Schnarchen auf. Es können gesundheitliche Beschwerden wie Bluthochdruck und andere Herz-Kreislauf-Erkrankungen auftreten. Auch das Risiko für Herzrhythmusstörungen, Herzinfarkt oder für einen Schlaganfall sind erhöht. Die Buteyko-Methode zielt darauf ab, die Nasenatmung zu verbessern und so die Atemwege offenzuhalten. Sie kann sowohl bei obstruktiver (OSA) als auch bei zentraler Schlafapnoe hilfreich sein. Durch die Normalisierung des Atemmusters und die Gewöhnung an höhere CO2-Konzentrationen im Blut kann die Überempfindlichkeit gegenüber Kohlendioxid (CO2) reduziert werden. Dadurch wird die Stabilität des Atemmusters gefördert und die Häufigkeit von Atemaussetzern kann reduziert werden.

Wichtig ist auch die Vermeidung von Rückenlage während des Schlafs und das Zukleben des Mundes (Mouth Taping), um das Zufallen der Atemwege zu verhindern. Diese Maßnahmen in Kombination mit den Buteyko-Übungen können effektiv gegen Schlafapnoe wirken und zu einem gesünderen, ungestörten Schlaf führen. Für manche reicht schon alleine das Mouth Taping, um ihr Schnarchen loszuwerden. 2022 wanderte ich mehrere Tage im Mont Blanc Gebirge. Ich teilte mir mein Zimmer mit Travis aus Texas (USA). Er lachte, als er mich abends mit meiner Schlafmaske und zugeklebtem Mund sah.😂 Er dachte wohl, das sei ein Fetisch von mir. Travis schnarchte. Viele wissen, wie nervtötend das für Mitmenschen sein kann. Travis ist ein offener Mensch und ließ sich direkt am nächsten Tag darauf ein, auch seinen Mund mit medizinischen Klebeband zu tapen. Er wachte erholt auf, musste nicht mehr nachts auf die Toilette und das Schnarchen blieb aus. Einen Monat nach der Reise schrieb er mir einen Whatsapp-Nachricht, dass er sich immer noch den Mund zuklebt und seine Frau sehr dankbar über ruhigere Nächte ist.

Schlaflabor-SimplyMindful.de

Obwohl die wissenschaftliche Forschung im Bereich Schlafapnoe und Schnarchen begrenzt ist, gibt es zahlreiche positive Berichte von Personen wie Travis, die durch die Anwendung der Buteyko-Methode ihre Schlafqualität verbessert haben. Ich verbrachte 2 Tage im Schlaflabor. Auch bei mir wurde Schnarchen und Schlafapnoe diagnostiziert. Der Verdacht entstand, als ich immer häufiger trotz ausreichend langen Schlafes wie gerädert aufwachte. Ich war müde und energielos. Die Schlafqualität war schlecht. Durch die Maßnahmen – wie eine verbessere Schlafposition, Mouth Taping und mit einem höheren CP-Wert – konnte auch ich mich von Schlafapnoe und Schnarchen befreien.

💓 Bluthochdruck reduzieren

Die Buteyko-Methode kann effektiv zur Regulierung von Bluthochdruck beitragen, was wiederum das Herz-Kreislauf-System entlastet und das Risiko für Herzinfarkt und Schlaganfall reduziert. Hyperventilation, ein häufiger Zustand bei Stress, kann den Blutdruck erhöhen, was zwar in akuten Stresssituationen sinnvoll, aber im Alltag eher schädlich ist. Durch die Praxis der Buteyko-Atmung, die eine Verlangsamung der Atmung beinhaltet, kann der Blutdruck auf natürliche Weise gesenkt werden. Dies wurde auch durch einige Studien bestätigt.

Konstantin Buteyko selbst, der Entwickler der Methode, litt unter gefährlich hohem Blutdruck und konnte diesen durch seine Atemübungen normalisieren. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass Bluthochdruck auch stark durch Lebensstilfaktoren wie Stress, Ernährung, Übergewicht, mangelnde Bewegung und Rauchen beeinflusst wird. Daher kann eine Änderung der Lebensführung in Kombination mit der Buteyko-Methode besonders wirksam sein.

Bei der Anwendung der Buteyko-Übungen für Personen mit Bluthochdruck ist Vorsicht geboten. Übungen, die Lufthunger erzeugen, können in manchen Fällen zu erhöhtem Stress und somit zu einer Blutdruckerhöhung führen. Daher ist ein sanftes Vorgehen mit Fokus auf Entspannung und Stressabbau zu empfehlen. Die Buteyko-Methode bietet hier einen ganzheitlichen Ansatz, um den Blutdruck zu regulieren und das allgemeine Wohlbefinden zu verbessern, indem sie gezielt auf eine gesündere Atmung abzielt und so das Herz-Kreislauf-System entlastet.

🏃 Sportliche Leistungsfähigkeit steigern

Die Buteyko-Methode kann eine wichtige Rolle bei der Steigerung sportlicher Leistung spielen. Diese Methode der Atemreduktion oder hypoxischen Training, wird oft als eine Art „natürliches Doping“ im professionellen Sport verwendet, vergleichbar mit einem Höhentraining.

Die Buteyko-Atmung ist bei einigen Profisportlern beliebt, die damit beeindruckende Erfolge erzielen konnten. Darunter sind unter anderem der Ultramarathonläufer Scott Jurek oder Olympioniken wie die Legenden wie Emil Zátopek, (die „tschechische Lokomotive“). Er gewann Goldmedaillen in verschiedenen Laufdisziplinen bei den Olympischen Spielen. Ebenso haben US-Schwimmer unter der Leitung des Physiologen James Edward „Doc“ Counsilman durch die Reduzierung der Atemrate und damit des Atemvolumens elf Weltrekorde aufgestellt und zahlreiche olympische Medaillen gewonnen. Diese Technik erhöht die CO2-Konzentration im Körper, was verschiedene positive physiologische Wirkungen hat.

Das Hypoventilationstraining im Leistungssport kann unangenehm sein, wegen seiner Intensität und der Herausforderung, Lufthunger zu induzieren. Dennoch kann die langsame, bewusste Atmung auch in den Hobbysport integriert werden – ohne Leistungssport-Ambitionen. Es eignet sich besonders für Sportarten mit einem gleichmäßigen Rhythmus wie Laufen, Wandern, Radfahren, Schwimmen oder wie bei mir auch beim Fitness-Boxen und Kettlebell-Training.

Die Buteyko-Methode und das Prinzip der Atemreduktion helfen dabei, die Ausdauer zu erhöhen, die Sauerstoffeffizienz zu verbessern und die sportliche Leistung zu steigern. Diese Technik fördert nicht nur die körperliche Fitness, sondern verbessert auch das allgemeine Wohlbefinden und die Energie im Alltag, sodass man sich fühlt, als würde man mit aufgeladenen Batterien durch den Tag gehen.

Ich war selbst überrascht von der deutlichen Steigerung meiner sportlichen Ausdauer in kurzer Zeit. Ich trainiere gerne mit Kettelbells (Kugelhantel) und bevorzuge simple Workouts, die teilweise nur aus 2 Übungen bestehen (Swings und Turkish get ups). Häufig nutze ich dabei eine Atem-Maske, um den Effekt der Hypoxie zu verstärken. Das ist nur unter bestimmten Voraussetzung empfehlenswert, bspw. soll vorher ein CP-Wert von mindestens 25 besser 30 vorlegen. Schon nach kurzer Zeit konnte ich meine Ausdauer-Leistung um fast 70% steigern.

⚡ Mehr Energie & chronische Müdigkeit (Erschöpfung) lindern

Die Buteyko-Methode kann nicht nur helfen, das allgemeine Energieniveau zu steigern, sondern auch Erschöpfungszustände zu reduzieren. Chronische Müdigkeit kann die Lebensqualität stark beeinträchtigen. Die Buteyko-Methode kann hier wirksame Abhilfe schaffen. Durch bewusstes Atmen nach der Buteyko-Methode kann die Sauerstoffversorgung des Körpers optimiert und damit die Energie gesteigert werden. Durch die Verbesserung der Atemtechnik und die damit verbundene effizientere Sauerstoffaufnahme wird der Körper belebt und vitalisiert. Wenn du bereits ärztlichen Rat eingeholt hast, um sicherzustellen, dass keine ernsthafte Erkrankung hinter deiner Müdigkeit steckt, kann die Buteyko-Methode eine Lösung für dich sein, um anhaltende Müdigkeit und Energiemangel zu lindern.

🍆 Potenz & Libido

Die Buteyko-Methode kann zur Steigerung der Potenz und des Geschlechtstriebs beitragen. Die Methode optimiert die Sauerstoffversorgung des Körpers durch eine effizientere Atmung und baut Stress ab. Das kann sich positiv auf die sexuelle Leistungsfähigkeit und die Libido auswirken.

Sexuelle Aktivität erfordert körperliche Anstrengung und ein gut funktionierendes Herz-Kreislauf-System. Eine verbesserte Atmung durch die Buteyko-Methode kann dazu beitragen, das Herz-Kreislauf-System zu stärken und Energie für sexuelle Aktivität bereitzustellen. Traditionen wie der Taoismus und Tantra nutzen bewusst die Atmung, um die sexuelle Energie zu steigern und zu kanalisieren. Dabei betrachten sie den Atem als verbindende Lebenskraft.

Eine langsame Zwerchfellatmung während des Geschlechtsverkehrs, insbesondere durch die Nasenatmung, kann die sexuelle Erregung verlängern und das Erlebnis intensivieren. Es kann dazu beitragen, den Orgasmus hinauszuzögern und gleichzeitig seine Intensität zu erhöhen.

Für Männer, die ihre Ejakulation kontrollieren möchten, empfehlen tantrische Techniken die langsame Nasenatmung, um die sexuelle Energie zu kontrollieren. Diese Art der Atmung kann den Herzschlag verlangsamen und helfen, die Erregung zu kontrollieren. Dadurch können intensivere und befriedigendere sexuelle Erlebnisse entstehen. Die Buteyko-Methode fördert die Zwerchfellatmung, welche auch die Prostata und andere innere Organe massiert. Dadurch kann das sexuelle Empfinden gesteigert werden.

💚 Gesundheit & Immunsystem

Die Buteyko-Methode kann zur Stärkung des Immunsystems beitragen und zur Verringerung der Infektanfälligkeit verhelfen. Die konsequente Nasenatmung ist ein zentraler Aspekt der Buteyko-Methode. Sie hilft dabei, Krankheitserreger effektiv in der Nase abzufangen und zu neutralisieren, bevor sie in die unteren Atemwege gelangen können. Dies geschieht durch das Flimmerepithel (respiratorischen Epithel) und eine Schleimschicht in der Nase sowie durch das in den Nebenhöhlen gebildete Stickstoffmonoxid (NO), das antibakterielle und antivirale Eigenschaften besitzt.

Stickstoffmonoxid (NO) spielt eine entscheidende Rolle bei der Immunabwehr und wird in relativ hoher Konzentration in den Nasennebenhöhlen produziert. Bei der Nasenatmung wird das NO durch den Rachen in die Lunge transportiert, was die Sauerstoffaufnahme verbessert und die Lungengefäße erweitert. Diese Vorteile gehen bei Mundatmung verloren. Interessanterweise kann die Konzentration von NO durch bestimmte Atemtechniken wie Summen, Luftanhalten und langsames Atmen erhöht werden. Diese Techniken sind Teil der Buteyko-Methode und können die NO-Konzentrationen in den Nebenhöhlen und der Nase steigern. Dies hat sich als wirksam gegen SARS- und andere Viren erwiesen.

🌿 Hautgesundheit & Allergien

Die Buteyko-Methode kann nicht nur bei Atemwegsproblemen, sondern auch bei Allergien und Hautproblemen wie Ekzemen oder Ausschlägen positive Auswirkungen haben. Allergien manifestieren sich oft in verschiedenen Formen wie Haut- oder Magen-Darm-Problemen und sind häufig mit einer gesteigerten Histaminausschüttung verbunden. Histamin spielt eine zentrale Rolle bei allergischen Reaktionen und kann Symptome wie Nesselsucht, Niesreiz, Verengung der Bronchien und Entzündungen verursachen.

Durch die Anwendung der Buteyko-Methode kann die Histaminausschüttung reduziert werden, was zu einer Linderung der Allergiesymptome führt. Dies gilt unabhängig davon, ob die Beschwerden in den Atemwegen, an der Haut oder im Verdauungssystem auftreten.

Zudem unterstützt eine gesunde Atmung die Homöostase, also das Gleichgewicht der physiologischen Körperfunktionen. Langfristig kann dies zu einer Besserung oder sogar einem Verschwinden von Allergien führen. Auch bei Hautproblemen wie Neurodermitis, die oft mit Allergien verbunden sind, kann die Buteyko-Methode hilfreich sein. Allerdings erfordert dies manchmal Geduld, da Verbesserungen möglicherweise langsamer eintreten.

Ein höherer CO2-Gehalt im Blut, der durch die Buteyko-Methode gefördert wird, verbessert die Durchblutung der Haut. Dies führt zu einer besseren Versorgung mit Sauerstoff und Nährstoffen und verhindert das Austrocknen der Haut.

Durch die Förderung der Nasenatmung und die Reduzierung der Hyperventilation mit der Buteyko-Methode wird der Feuchtigkeitsverlust über die Atmung minimiert. Mundatmung und chronische Hyperventilation können zu einem erhöhten Feuchtigkeitsverlust und damit zur Dehydrierung des Körpers führen, was sich negativ auf die Haut auswirkt.

😱 Angst & Panik sowie Depression

Psychische Erregungszustände können zu akuter oder chronischer Hyperventilation führen. Die Buteyko-Methode kann helfen, Angst- und Panikzustände sowie Depressionen zu lindern, indem sie das Atemmuster normalisiert und somit das Nervensystem beruhigt. Buteyko kann als eigenständige Methode oder ergänzend zu psychotherapeutischen Behandlungen eingesetzt werden. Ziel ist es, stressbedingte Atemmuster zu durchbrechen.

Angstzustände und Panik können sowohl Ursache als auch Folge von chronischer Hyperventilation sein. Oft bilden sie einen Teufelskreis: Angst verursacht Hyperventilation, was wiederum beängstigende Symptome hervorruft und die Angst weiter steigert. Die Buteyko-Methode unterbricht diesen Kreislauf, indem sie die Atmung verlangsamt und vertieft (Tief im Sinne des unteren Atemraums). Dadurch wird die Hyperventilation reduziert und somit die Angst und Panik gemindert.

Bei chronischer Hyperventilation kann die Buteyko-Methode helfen, den CO2-Gehalt im Blut zu erhöhen und die Überempfindlichkeit gegenüber Kohlendioxid (CO2) zu verringern. Dadurch wird die Atmung stabilisiert und die Schwelle, bei der Angst- und Panikattacken auftreten, kann erhöht werden.

Für Menschen, die an Depressionen leiden, kann die Buteyko-Methode auch zur Verbesserung der Atmung beitragen. Eine normalisierte Atmung kann das allgemeine Wohlbefinden verbessern, zu besserem Schlaf führen und das Selbstvertrauen steigern. Es ist wichtig, dass Menschen mit schweren Angst- und Panikzuständen oder Depressionen die Buteyko-Methode unter Anleitung eines erfahrenen Lehrers und in Kombination mit einer psychotherapeutischen Behandlung anwenden.

🦠 Long-Covid- oder Post-Covid-Syndrom lindern

Die Buteyko-Methode kann eine wertvolle Unterstützung bei der Linderung von Langzeitfolgen des Covid-19, bekannt als Long-Covid- oder Post-Covid-Syndrom, bieten. Dieses Syndrom äußert sich oft in anhaltender Atemnot, Erschöpfung, Schmerzen, Aufmerksamkeitsstörungen, Brain Fog („Hirnnebel“), Kopfschmerzen, Muskelschwäche sowie gelegentlich Schlafstörungen. Interessanterweise zeigen viele dieser Symptome Ähnlichkeiten mit denen des chronischen Hyperventilationssyndroms (”Überatmung”).

Die Buteyko-Methode, die auf einer Normalisierung der Atmung basiert, kann helfen, diese Hyperventilation zu reduzieren und das CO2-Gleichgewicht im Körper zu stabilisieren. Dies fördert die Sauerstoffversorgung und kann die Symptome von Long-Covid mildern.

Darüber hinaus kann die Methode die allgemeine Stress-Resilienz verbessern und dazu beitragen, den emotionalen Stress, der häufig mit Long-Covid verbunden ist, zu verringern. Indem die Buteyko-Übungen die diaphragmatische und ruhige Atmung fördern, unterstützen sie die Genesung und tragen zur allgemeinen Verbesserung des Wohlbefindens bei.

Insgesamt bietet die Buteyko-Methode einen vielversprechenden Ansatz zur Linderung der Symptome von Long-Covid. Sie sorgt für die Verbesserung der Atemfunktion, was mit einer Reduzierung von Stress und Angst einhergehen kann. Da Long-Covid ein noch relativ wenig verstandenes Phänomen ist, kann die Buteyko-Methode als ergänzende Behandlung dienen, die aufgrund ihrer ganzheitlichen und nebenwirkungsfreien Natur eine wertvolle Rolle in der Genesung und Wiederherstellung der Gesundheit spielen kann.

🤯 Linderung von Migräne, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen, Schwindel

Die Anwendung der Buteyko-Methode kann wesentlich zur Linderung von Migräne, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen und Schwindel beitragen. Diese Beschwerden hängen häufig mit Durchblutungsstörungen des Gehirns zusammen, die durch Hyperventilation verursacht werden können. Hyperventilation führt zu einem Mangel an Kohlendioxid (CO2) im Blut, wodurch sich die Blutgefäße verengen und die Durchblutung des Gehirns abnimmt. Dies kann zu Symptomen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Konzentrationsstörungen und Müdigkeit führen.

Die Buteyko-Übungen fördern eine sanfte Zwerchfellatmung. Dadurch normalisiert sich der CO2-Gehalt im Blut, was zu einer Entspannung der glatten Muskulatur der Blutgefäße führt. Dies verbessert die Durchblutung des Gehirns und kann so die genannten Symptome lindern.

Auch bei Migräne, die häufig mit starken pulsierenden Kopfschmerzen, Übelkeit und erhöhter Licht- und Geräuschempfindlichkeit einhergeht, kann die Buteyko-Methode hilfreich sein. Die Methode trägt dazu bei, die starken Schwankungen der Gefäßweite, die häufig mit Stressphasen und anschließender Entspannung verbunden sind, zu reduzieren. Dies kann die Häufigkeit und Intensität der Migräneanfälle verringern.

Es ist jedoch zu beachten, dass die ersten Übungen der Buteyko-Methode anfangs auch Kopfschmerzen auslösen können, meist als Folge von Spannungskopfschmerzen. Diese können durch eine ungewohnte Körperhaltung, zu große Anstrengung für die richtige Atmung oder Verspannungen im Nacken- und Kieferbereich hervorgerufen werden. Eine sanfte und entspannte Herangehensweise an die Übungen kann dazu beitragen, diese Anfangsprobleme zu minimieren.

🔊 Hörsturz und Tinnitus lindern

Die Buteyko-Methode kann einen positiven Einfluss auf die Behandlung von Hörsturz und Tinnitus haben, insbesondere wenn sie frühzeitig eingesetzt wird. Ein Hörsturz, der sich durch einen plötzlichen Hörverlust bemerkbar macht, wird häufig mit einer akuten Durchblutungsstörung des Innenohrs in Verbindung gebracht, bei der die Sauerstoffversorgung der feinen Haarzellen im Ohr vermindert oder unterbrochen ist. Auch Tinnitus, der häufig in Verbindung mit einem Hörsturz auftritt oder durch Stress ausgelöst werden kann, kann durch Durchblutungsstörungen beeinflusst werden.

Die Buteyko-Übungen tragen zur Entspannung bei und verbessern die Atmung, was wiederum die Durchblutung und die Sauerstoffversorgung im Körper verbessert. Dies kann sich positiv auf die Blutgefäße im Innenohr auswirken und so zur Linderung von Hörsturz und Tinnitus beitragen. Durch die Beeinflussung der Gefäßverengung und -erweiterung können die Übungen dazu beitragen, den Blutfluss und damit die Sauerstoffversorgung im betroffenen Bereich zu optimieren.

Es ist jedoch zu beachten, dass sich ein Tinnitus nach einiger Zeit verselbständigen kann und auch nach Beseitigung der ursprünglichen Ursache bestehen bleibt. Daher ist es wichtig, die Buteyko-Methode so früh wie möglich anzuwenden und gegebenenfalls mit anderen Behandlungsmaßnahmen zu kombinieren.

❄️ Raynaud-Syndrom (Morbus Raynaud) lindern

Die Buteyko-Methode kann bei der Linderung der Symptome des Raynaud-Syndroms helfen. Diese Erkrankung äußert sich durch anfallsartige Durchblutungsstörungen, insbesondere in Fingern und Zehen. Beim Raynaud-Syndrom kommt es durch Verkrampfungen in den Muskeln der Gefäßwände zu einer Verengung der Arterien. Dadurch entsteht eine charakteristische Abfolge von Farbveränderungen in den betroffenen Extremitäten: Zunächst werden sie blass, dann bläulich und schließlich rot, wenn das Blut wieder einströmt.

Raynaud-Syndrom (Morbus Raynaud) lindern mit Buteyko - SimplyMinfdul

Die Buteyko-Methode kann bei der Linderung der Symptome des Raynaud-Syndroms helfen. Diese Erkrankung äußert sich durch anfallsartige Durchblutungsstörungen, insbesondere in Fingern und Zehen. Beim Raynaud-Syndrom kommt es durch Verkrampfungen in den Muskeln der Gefäßwände zu einer Verengung der Arterien. Dadurch entsteht eine charakteristische Abfolge von Farbveränderungen in den betroffenen Extremitäten: Zunächst werden sie blass, dann bläulich und schließlich rot, wenn das Blut wieder einströmt.

Da die genaue Ursache des Raynaud-Syndroms noch unbekannt ist, konzentriert sich die herkömmliche Behandlung auf Symptomlinderung. Hierbei werden durchblutungsfördernde und gefäßerweiternde Mittel eingesetzt sowie Stressabbau empfohlen. Die Buteyko-Methode, welche eine entspannte Atmung in den unteren Atemraum fördert, kann dazu beitragen, die chronische Hyperventilation, die mit dem Raynaud-Syndrom in Verbindung gebracht wird, zu reduzieren.

Durch die Normalisierung der Atmung und die Erhöhung des CO2-Gehalts im Blut kann die Buteyko-Methode die Verkrampfung der Gefäßmuskulatur verringern und somit die Durchblutung in den betroffenen Bereichen verbessern. Dies kann helfen, die Häufigkeit und Intensität der Raynaud-Anfälle zu reduzieren und die Kälteempfindlichkeit zu verringern.

Obwohl es bisher keine spezifischen Studien gibt, die die Wirksamkeit der Buteyko-Methode bei Raynaud-Syndrom bestätigen, ist es sinnvoll, diese Methode als ergänzende Behandlung zu erwägen. Sie kann einen natürlichen und nebenwirkungsfreien Ansatz zur Verbesserung der Symptome sein und kann eine Steigerung der Lebensqualität für Betroffenen bieten.

❤️‍🩹 Herzgesundheit verbessern – Herzkrankheiten lindern

Die Buteyko-Methode kann helfen, Symptome von Herzkrankheiten zu lindern, insbesondere bei Herzinsuffizienz und Angina pectoris. Bei Herzinsuffizienz kann das Herz nicht genug Blut für den Körper pumpen, was zu Atemnot führen kann, insbesondere bei Anstrengung. Obwohl die Möglichkeiten der Buteyko-Methode bei chronischer Herzinsuffizienz begrenzt sein können, kann die Methode dennoch Vorteile bringen. Sie hilft, einen Teufelskreis aus ungünstiger Atmung und Atemnot zu durchbrechen.

Die Buteyko-Methode hat sich insbesondere bei Angina pectoris als besonders wirksam erwiesen. Diese tritt aufgrund einer Durchblutungsstörung des Herzens auf, die oft durch Verengung der Koronararterien verursacht wird. Diese Verengung kann durch Arteriosklerose oder durch Koronarspasmen (d.h. Krampfen der Blutgefäße, die das Herz mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgen) aufgrund von Hyperventilation hervorgerufen werden. Die Buteyko-Methode basiert auf ruhiger und entspannter Atmung. Sie kann helfen, die CO2-Werte im Blut zu normalisieren und dadurch die Durchblutung des Herzens zu verbessern. Dadurch können die Symptome der Angina pectoris gelindert und das Risiko für Herzinfarkte verringert werden.

Bei der Anwendung der Buteyko-Methode sollten Menschen mit Herzkrankheiten ein sanftes Vorgehen wählen, das besonders auf Entspannung abzielt. Verlängerte Atempausen oder Maximalpausen sind für diese Personengruppe kontraindiziert. Durch die Anwendung der Buteyko-Methode in einer entspannten und kontrollierten Weise können Menschen mit Herzkrankheiten die Symptome ihrer Erkrankung lindern und ihre allgemeine Herzgesundheit verbessern.

🚽 Magen-Darm-Probleme & Reizdarmsyndrom bessern

Die Buteyko-Methode kann eine wichtige Rolle bei der Linderung von Magen-Darm-Problemen spielen, insbesondere beim Reizdarmsyndrom. Das Reizdarmsyndrom, eine chronische Gesundheitsstörung mit unklarer Ursache, wird mit chronischer Hyperventilation in Verbindung gebracht. Untersuchungen zeigen, dass chronische Hyperventilation und der daraus resultierende CO2-Mangel (Hypokapnie) die Symptome des Reizdarmsyndroms verstärken können. Dies geschieht durch eine Erhöhung des Darmtonus und der Darmbewegungen.

Die Buteyko-Methode basiert auf einer bewussten Reduzierung des Atemvolumens. Sie kann helfen, die Atmung zu normalisieren und den CO2-Gehalt im Körper zu erhöhen. Dadurch kann die Darmtätigkeit beruhigt werden, indem die glatte Muskulatur der Darmwand und die Darmnerven positiv beeinflusst werden. Außerdem kann die Methode durch die Reduzierung von Hyperventilation die Ausschüttung von Histamin verringern, welches die Magensäureproduktion und Darmperistaltik (Darmbewegung, die dem Weitertransport der Nahrung dient) beeinflusst.

Darüber hinaus steht der Atemrhythmus in Beziehung zu anderen Körperrhythmen, einschließlich der Darmbewegung. Langsame Atmung, wie sie durch die Buteyko-Methode gefördert wird, kann die Darmbewegung normalisieren und so zur Linderung der Symptome des Reizdarmsyndroms beitragen. Eine Studie mit Kindern und Jugendlichen hat gezeigt, dass eine langsame Atmung mit etwa sechs Atemzügen pro Minute die Beschwerden des Reizdarmsyndroms verringern oder beseitigen kann. (Im Endeffekt zählt das Atemzugsvolumen und nicht die Anzahl der Atemzüge).

Darüber hinaus kann das bei Mundatmung häufige Luftschlucken zu Druckgefühl und Blähungen im Oberbauch führen. Die Umstellung auf Nasenatmung, die ein Kernbestandteil der Buteyko-Methode ist, kann hier Abhilfe schaffen und solche Beschwerden verringern oder eliminieren.

⚖️ Abnehmen – Übergewicht reduzieren

Die Buteyko-Methode kann effektiv dabei helfen, Übergewicht zu reduzieren, indem sie die Sauerstoffaufnahme und Energieverbrennung optimiert und somit die Stoffwechselprozesse im Körper verbessert. Obwohl keine spezifischen wissenschaftlichen Studien die direkte Wirkung der Buteyko-Methode auf Gewichtsverlust belegen, gibt es dennoch plausible Erklärungen, wie diese Methode beim Abnehmen helfen kann.

Eine wichtige Komponente zur Reduktion von Stress ist die Durchführung von Atemübungen. Viele Menschen reagieren auf Stress, welcher eine Hauptursache für chronische Hyperventilation darstellt, mit Heißhunger, insbesondere auf ungesundes Essen. Durch die Entspannung, die durch die Buteyko-Übungen erreicht wird, kann dieser Auslöser für unkontrolliertes Essen reduziert oder eliminiert werden.

Darüber hinaus können regelmäßige Atemübungen zu einer verbesserten Eigenwahrnehmung führen und zu bewussteren sowie gesünderen Ernährungsgewohnheiten beitragen. Menschen, die sich intensiv mit ihrer Atmung beschäftigen, werden sensibler für die Auswirkungen ihrer Ernährung auf den Körper. Das Bewusstsein dafür, wie schwere Mahlzeiten beispielsweise die Atmung beeinflussen können, motiviert dazu, solche Belastungen zu vermeiden und unterstützt so indirekt den Gewichtsverlust.

In Kombination mit Sport kann die Buteyko-Methode beim Abnehmen besonders effektiv sein. Die Optimierung der Atmung verbessert die Sauerstoffversorgung während des Trainings und steigert somit die Leistungsfähigkeit und Energieverbrennung.

Insgesamt bietet die Buteyko-Methode einen ganzheitlichen Ansatz zur Gewichtsreduktion. Sie adressiert nicht nur die körperlichen Aspekte wie Atmung und Stoffwechsel, sondern wirkt auch auf psychologische Faktoren wie Stressreaktion und Ernährungsgewohnheiten ein.

💉 Diabetes mellitus (Zuckerkrankheit) lindern

Die Buteyko-Methode kann bei der Behandlung von Diabetes mellitus, sowohl Typ 1 als auch Typ 2, unterstützend wirken. Diabetes ist durch einen erhöhten Blutzuckerspiegel gekennzeichnet, der durch einen Mangel an Insulin (Typ 1) oder eine verminderte Wirkung des Insulins (Typ 2) verursacht wird. Die Buteyko-Methode kann helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren und die Entwicklung von Typ-2-Diabetes zu hemmen, indem sie auf den zugrunde liegenden Stress und die damit verbundene Hyperventilation einwirkt.

Chronische Hyperventilation, die durch Stress ausgelöst wird, kann zu einer erhöhten Glukosefreisetzung aus der Leber führen, was den Blutzuckerspiegel erhöht. Die Buteyko-Methode zielt darauf ab, die Atmung zu normalisieren und so die Hyperventilation zu reduzieren. Dadurch kann die Stressreaktion gemindert werden und somit der Blutzuckerspiegel indirekt positiv beeinflusst werden.

Eine Störung im Säure-Basen-Haushalt, die durch schlecht kontrollierten Diabetes verursacht wird, kann eine respiratorische Alkalose (pH-Wert des Blutes steigt über 7,45) hervorrufen, die wiederum durch Hyperventilation kompensiert wird. Die Anwendung der Buteyko-Übungen, die auf eine Entspannung der Atmung abzielen, kann diesen Teufelskreis durchbrechen. Dadurch wird die Säure-Basen-Balance im Körper verbessert und der Blutzuckerspiegel stabilisiert.

Es ist wichtig zu beachten, dass bei der Anwendung der Buteyko-Methode durch Personen mit Diabetes, insbesondere jene, die Insulin verwenden, der Blutzuckerspiegel genau überwacht und die Insulindosis entsprechend angepasst werden muss. Ein sanftes Vorgehen bei den Übungen und die regelmäßige Messung des Blutzuckers sind essentiell.

Insgesamt kann die Buteyko-Methode in Kombination mit einer angepassten Ernährung, regelmäßigem Sport und anderen Entspannungsübungen eine wertvolle Ergänzung zur herkömmlichen Diabetesbehandlung darstellen. Sie hilft, diabetesbedingte Komplikationen zu reduzieren oder vorzubeugen und bietet einen ganzheitlichen Ansatz, der sowohl auf die physiologischen als auch auf die psychologischen Aspekte der Krankheit eingeht.

🦀 Krebs – Buteyko als ergänzende Behandlung

Die Buteyko-Methode kann als ergänzende Behandlung im Kampf gegen Krebs in Betracht gezogen werden. Insbesondere kann sie dazu beitragen, die Sauerstoffversorgung der Zellen zu verbessern. Eine ukrainische Studie zeigte, dass Brustkrebspatientinnen, die Buteyko-Atemübungen zusätzlich zu konventionellen Therapien durchführten, eine höhere Überlebensrate aufwiesen. Obwohl diese Studie nur begrenzte wissenschaftliche Anerkennung gefunden hat, gibt sie Anlass zur Überlegung, dass die Buteyko-Methode positive Auswirkungen auf Krebserkrankungen haben könnte.

Die zugrunde liegende Idee ist, dass Krebszellen in sauerstoffarmer Umgebung wachsen, während normale Zellen Sauerstoff zur Energiegewinnung benötigen. Die Buteyko-Methode, die auf einer effizienteren Atmung und einer verbesserten Sauerstoffversorgung beruht, könnte daher zur Hemmung des Krebswachstums beitragen. Es ist jedoch zu beachten, dass Sauerstofftherapien auch zu einer vermehrten Bildung von freien Radikalen führen können, die möglicherweise die Krebsentstehung fördern.

Es ist wichtig, die Buteyko-Methode als Teil eines ganzheitlichen Therapie- und Lebensstilkonzeptes zu sehen, das auf die Aktivierung der körpereigenen Selbstheilungskräfte abzielt. Im Gegensatz zu einer isolierten Sauerstoffzufuhr, die das Gesamtsystem nicht unbedingt ausbalanciert, kann eine verbesserte Atmung durch die Buteyko-Methode das natürliche Gleichgewicht im Körper unterstützen.

Intensive Atemübungen während einer Chemotherapie sind jedoch nicht zu empfehlen, da durch die veränderte Atmung Giftstoffe freigesetzt werden können, die den Körper zusätzlich belasten. Sanfte Atemübungen zur Gewöhnung an die Nasen– und Zwerchfellatmung, Entspannungsübungen sowie eine Ernährungsumstellung, die eine gesunde Atmung fördert, sind jedoch von Anfang an angezeigt.

Insgesamt sollte die Buteyko-Methode als ergänzende Maßnahme in Betracht gezogen werden, die in Kombination mit konventionellen Krebsbehandlungen und unter ärztlicher Aufsicht angewendet werden kann, um das Wohlbefinden zu verbessern und möglicherweise zur Linderung von Krebssymptomen beizutragen.

Quellen und Studien


2 Gedanken zu „Buteyko-Atmung: Die verblüffende gesundheitliche Wirkung der Atemreduktion“

  1. Bin sehr dankbar, dass ich diese Atemmethode bei dir lernen konnte. Nach jahrelanger Odysee mit Cortisonpräperaten wegen chronisch verstopfter Nase atme ich heute frei ohne Medikamente zu benötigen. Herzlichen Dank

Schreibe einen Kommentar